Atlan 703: Die Harmonie von Bakholom




Atlan 703: Die Harmonie von Bakholom

Beitragvon Goettrik » 09.01.2019, 22:09

Atlan 703: Die Harmonie von Bakholom ; Zwei Fremde in der Prächtigen Stadt / von Arndt Ellmer

Bakholom ist die älteste, größte und prächtigste Stadt der Bathrer. Atlan und Chipol beschließen sie auf ihrer Suche nach dem Erleuchteten als nächste zu besuchen. Im einem Tal im vorgelagerten Hügelland schleichen sie sich an einem riesigen Heerlager der Nomaden vorbei. Etwa ein Dutzend Nomadenstämme hat sich hier auf Wunsch der neuen Götter versöhnt und bereitet den Sturm auf die Stadt vor. Atlan beschließt den Rat Bakholoms zu warnen.

Wie schon in Umharaton versucht Atlan zunächst den Rat der Stadt auf dem offiziellen Weg zu warnen. Erneut hat er damit keinen Erfolg und beschließt daher sich mit Gewalt Zugang zu verschaffen. Erneut wird er nicht ernst genommen, sondern selbst als Bedrohung wahrgenommen. Bevor allerdings die Oberpriester von Bakholom an ihm die Götterprobe vollziehen können, greifen die Nomaden an. Die Bathrer in der Stadt fühlen sich jedoch absolut sicher.

Bis die Nomaden durch die Abwasserkanäle in die Stadt vordringen und diese ausplündern. Ein absolut einmaliger, unerhörter und noch nie da gewesener Vorgang. Die Priester sind wie gelähmt und leisten auch keinen Widerstand als die Nomaden beginnen, sie zu verschleppen.

Handlungszeit: Anfang 3819 n. Chr.

Anmerkungen:

Die erste Hälfte des Heftromans ist praktisch eine Nacherzählung von Atlan 701 mit einem neuen Handlungsschauplatz. Interessant wird es als die Nomaden die Stadt stürmen und die Invasion nicht so verläuft, wie von den Beteiligten erwartet.
Goettrik
Site Admin
 
Beiträge: 516
Registriert: 27.05.2004, 15:00

von Anzeige » 09.01.2019, 22:09

Anzeige
 

Zurück zu Rezensionen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron